3.200 Jahre alter, potenziell tödlicher Käse in Ägypten entdeckt

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
21 Aug 2018 14:18 - 22 Aug 2018 07:54 #1 von Jupiterl
3.200 Jahre alter, potenziell tödlicher Käse in Ägypten entdeckt
20. August 2018, 06:00

Im Grab eines hohen Beamten von Ramses II. stießen Archäologen auf Käse-Überreste, die mit einem gefährlichen Erreger kontaminiert waren

Eine lange Reifung kann das Aroma von Käse verbessern – doch es gibt Grenzen. Forscher sind in Ägypten auf ein Milchprodukt gestoßen, das die Regeln des guten Geschmacks eindeutig überschritten hat. Es handelt sich dabei um einen Schnitt- oder Hartkäse aus Kuh- und Schaf- bzw. Ziegenmilch und ist an die 3.200 Jahre alt. Aber nicht nur das: Der Käse war schon zur Zeit seiner Herstellung potenziell tödlich.

Entdeckt wurde das toxische Schmankerl im Grab von Ptahmes, einem einst hochrangigen Beamten in Sakkara am westlichen Nilufer. Das Grabmal war bereits 1885 freigelegt worden, verschwand jedoch wieder unter Sanddünen und geriet in Vergessenheit. 2010 wurde das Grab abermals freigelegt und Archäologen stießen darin auf mehrere zerbrochene Gefäße, die augenscheinlich dazu dienten, die Lebensmittel zu konservieren -

Weiteres:
derstandard.at/2000085461774/3-200-Jahre-alter-potenziell-toedlicher-Kaese-in-Aegypten-entdeckt
www.spektrum.de/news/lebensgefaehrlicher...tischem-grab/1585582

pubs.acs.org/doi/10.1021/acs.analchem.8b02535
Letzte Änderung: 22 Aug 2018 07:54 von Jupiterl. Begründung: Link
Es bedanken sich: Karl
Powered by Forum