Wichtige Puzzleteile unter Schutt einer 4.500 Jahre alter Pyramidenanlage entdeckt

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
16 Okt 2018 12:18 #1 von Jupiterl
Wichtige Puzzleteile unter Schutt einer 4.500 Jahre alter Pyramidenanlage entdeckt
16. Oktober 2018, 11:11

Funde in den Überresten früherer Grabungen geben Einblicke in altägyptisches Wirtschaftsleben

Würzburg/Kairo – Obwohl sich die Stätte heute weitgehend als Schutthaufen präsentiert, hat man eine verblüffend gute Vorstellung davon, wie die altägyptische Pyramidenanlage wenige Kilometer vor der Stadtgrenze Kairos, die Pharao Sahurê in Abusir hatte errichten lassen, vor gut 4.500 Jahren ausgesehen hat: Vor der eigentlichen Pyramide standen zwei Tempel und als Verbindungsweg dazwischen ein mehrere hundert Meter langer Gang. Dieser war eingefasst von zwei dicken Mauern und von einem Dach bedeckt, das nur durch einen schmalen Schlitz Licht in das Innere fallen ließ.

Bisherige Analysen sprechen dafür, dass die Tempel nach dem Ende des königlichen Totenkults ein wichtiges Pilgerziel darstellten: Geweiht der Götting Sachmet erhofften sich die Besucher Heilung von ihren Krankheiten. Sachmet war in der ägyptischen Mythologie die Göttin des Krieges, aber auch des Schutzes vor Krankheiten und der Heilung. Die Ruinen waren schon einmal genauer untersucht worden: Eine Expedition des Deutsche Orientgesellschaft unter der Leitung des Archäologen Ludwig Borchardt hat zwischen 1902 und 1908 die Bauten freigelegt.

Weiteres:
derstandard.at/2000089442373/Wichtige-Puzzleteile-unter-Schutt-einer-4-500-Jahre-alter-Pyramidenanlage
Powered by Forum