Notgrabungen geben Einblick in die Frühgeschichte von Heliopolis

Mehr
06 Dez 2019 18:53 #1 von Jupiterl
PHARAONENBRÄU
Notgrabungen geben Einblick in die Frühgeschichte von Heliopolis
6. Dezember 2019, 16:37

Forscher stießen unter anderem auf die Überreste einer Brauerei aus dem 4. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung

Leipzig – Wo heute das Kairoer Stadtviertel Al-Matariya liegt, befand sich im Altertum Heliopolis, eine der großen Metropolen des alten Ägypten. Seit Jahren sind dort deutsche und ägyptische Archäologen damit beschäftigt, Hinterlassenschaften aus der Antike freizulegen. Ein besonders spektakulärer Erfolg war etwa die Entdeckung einer riesigen Statue von Pharao Psammetich I. im Jahr 2017.

Heuer hat ein Bauprojekt in Al-Matariya Notgrabungen erzwungen – und auch dabei ist wieder so einiges ans Licht gekommen. Die gefundenen Objekte stammen aus einem mehrere Jahrtausende umspannenden Zeitraum und reichen bis in die früheste Geschichte von Heliopolis zurück, berichtet die für die Grabungen zuständige Universität Leipzig. Gefunden wurden unter anderem Feuerungsanlagen einer Brauerei, ein steingepflasterter Weg, ein Relief mit einer Darstellung von Ramses II. und Fragmente lebensgroßer Skulpturen.

Erste Bilanz der Funde
Der Fund der Brauereianlage deute auf die Nahrungsmittelversorgung für eine "außergewöhnlich große Zahl von Menschen hin", sagte Ägyptologe Dietrich Raue von der Uni Leipzig, der mit Aiman Ashmawy vom Ägyptischen Antikenministerium die Grabungen leitete. Der Fund aus dem 4. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung weist laut Raue auf einen großstädtischen Kontext hin – lange bevor Heliopolis zum zentralen Kultort des ägyptischen Königtums wurde. In der Anlage sei Getreide für die Gärung in Feuerbecken behandelt worden.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000111960538/n...ichte-von-heliopolis

www.heliopolisproject.org/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum