Ägypten: Wachsköpfe für die Ewigkeit

Mehr
13 Dez 2019 23:03 - 17 Dez 2019 06:49 #1 von Jupiterl
Ägypten: Wachsköpfe für die Ewigkeit wurde erstellt von Jupiterl
ALTES ÄGYPTEN
Wachsköpfe für die Ewigkeit
von Karin Schlott

Die alten Ägypter setzten sich Kegel auf die Köpfe. Warum? Ungewiss. Zwar gibt es Bilder, aber bisher keine Funde. Nun fanden Forscher zwei Wachshütchen in Amarna
.

Die vornehme Ägypterin, die etwas auf sich hielt, trug einen Salbkegel aus Fett und wohlriechender Myrrhe auf dem Kopf. Der vornehme Ägypter ebenso. So zumindest lautete eine These, um die Darstellungen auf Wandbildern und Reliefs zu interpretieren. Eine andere: Die kegelförmigen, weiß-braunen Kopfbedeckungen sollten einfach nur zeigen, dass eine Person besonders rein ist. Oder stellte der Kegel etwa doch eine Art Nimbus dar und kennzeichnete den unbescholtenen Verstorbenen im Jenseits?

Diese Fragen haben Ägyptologen immer wieder diskutiert, schlicht deshalb, weil keine originalen Salbkegel bekannt waren. Nun hat sich die Fundlage geändert: In Amarna in Mittelägypten hat ein Team der Monash University in Melbourne und der Southern Illinois University zwei Kegel aus Bienenwachs entdeckt. Die Gebilde hafteten auf den Schädeln von zwei Toten. Wie die Forscher im Fachblatt »Antiquity« berichten, waren die Verstorbenen auf einem der Friedhöfe von Amarna beigesetzt worden, als der Ort zwischen 1347 und 1332 v. Chr. die Hauptstadt des vielen als Ketzerpharao bekannten Echnaton war.

Weiteres:
www.spektrum.de/news/wachskoepfe-fuer-die-ewigkeit/1692120
www.derstandard.at/story/2000112357598/s...rchaeologen-raetseln
Letzte Änderung: 17 Dez 2019 06:49 von Jupiterl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum