Wie Ägypten an die Hyksos fiel

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
16 Jul 2020 13:06 #1 von Jupiterl
Wie Ägypten an die Hyksos fiel wurde erstellt von Jupiterl
ANTIKE
Wie Ägypten an die Hyksos fiel
16. Juli 2020, 11:06

Analysen menschlicher Überreste deuten an, dass es keine plötzliche Eroberung aus einem anderen Land gab, sondern eine Machtübernahme von innen her

1640 bis 1530 vor unserer Zeitrechnung war eine der Phasen, in denen das große Ägypten unter Fremdherrschaft stand. In diesem Fall waren es die geheimnisumwitterten Hyksos. Viel weiß man nicht über sie, die sprachliche Einordnung ihrer Herrschernamen verweist aber darauf, dass sie aus Nordosten gekommen waren: aus einer Region, die sich von der Levante bis möglicherweise zum südöstlichen Teil Kleinasiens erstreckte.

Nun berichten Forscher im Fachmagazin "Plos One", wie es den Fremden gelungen sein dürfte, die Macht in Ägypten an sich zu reißen. Es sei keine klassische kriegerische Invasion gewesen, wie man sich das früher vorgestellt hatte, sondern eine Übernahme von innen. Die auf Analysen menschlicher Überreste beruhenden Ergebnisse wurden im Zuge eines Projekts des österreichischen Archäologen Manfred Bietak vom Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) erzielt.

Den Hyksos ein Gesicht geben
Schon seit den 1960er Jahren graben österreichische Archäologen im östlichen Nildelta nach Hinterlassenschaften der Hyksos. 2009 etwa gelang der spektakuläre Fund einer Pferdestute, die im Palast der Hyksos-Hauptstadt Tell el-Dab'a bestattet worden war. 2015 erhielt Bietak einen mit 2,5 Millionen Euro dotierten "Advanced Grant" des Europäischen Forschungsrats (ERC), um mit dem Projekt "The Hyksos Enigma" das Rätsel um die Herkunft der Königsdynastie zu entschlüsseln.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000118744469/w...n-an-die-hyksos-fiel

doi.org/10.1371/journal.pone.0235414
www.orea.oeaw.ac.at/forschung/the-hyksos-enigma/
Es bedanken sich: Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum