Archäologen fanden Hinweise auf unbekanntes antikes Großreich

Mehr
09 Mär 2020 09:06 #1 von Jupiterl
KLEINASIEN
Archäologen fanden Hinweise auf unbekanntes antikes Großreich
9. März 2020, 06:00

Eine Stele mit altorientalischen Hieroglyphen berichtet von einem Sieg über Phrygien und der Gefangennahme des legendären König Midas

Sein Reichtum war in der Welt der Antike legendär, in die griechische Mythologie ging er als jemand ein, der alles, was er berührte, in Gold verwandelte: Aber König Midas war auch wegen seiner Gier und seiner Dummheit berüchtigt. So soll ihm etwa Gott Apollo wegen einer Fehlentscheidung bei einem musikalischen Wettstreit Eselsohren verpasst haben.

Die schmachvolle Verunstaltung verbarg Midas unter seiner Mütze, um sie geheim zu halten. Doch über Umwege bekamen Schilf und Binsen an einem Fluss Wind davon und verbreiteten die Nachricht von Midas' langen Ohren in alle Welt. Die Anekdote zeigt übrigens auch, dass bereits das Altertum den noch heute verwendeten Ausdruck für eine allgemein bekannte Information kannte: die Binsenweisheit.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000115389438/a...s-antikes-grossreich

news.uchicago.edu/story/oriental-institu...ngdom-ancient-turkey
www.krasp.net/en/results/turkmen-karahoyuk/
oi.uchicago.edu/research/projects/TISP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum