Jahrtausende alte Morde aufgedeckt

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
24 Jan 2020 22:46 #1 von Jupiterl
Jahrtausende alte Morde aufgedeckt wurde erstellt von Jupiterl
Wissenschaft
Jahrtausende alte Morde aufgedeckt
24. Jänner 2020, 19.59 Uhr

Grazer Wissenschaftler haben zwei jahrtausendealte Morde in Österreich aufgedeckt: Ein Forschungsprojekt des Universalmuseums Joanneum in Graz nahm die ältesten Menschenfunde in Österreich näher unter die Lupe – beide Menschen wurden getötet.

Bereits im Jahr 2011 hatte ein Team unter der Leitung der Archäologin Dorothea Talaa in Wöllersdorf den ältesten Schädelfund Österreichs entdeckt: Mit Hilfe der Radiokarbondatierung (C14) ließ sich ein Alter von beinahe 9.000 Jahren feststellen. Die gefundene Schädeldeponie stellt laut Talaa „ein besonderes Begräbnisritual für ein Mitglied der mittelsteinzeitlichen Oberschicht dar“. 2015 kam es zur Entdeckung des ältesten Burgenländers in Pöttsching, der um 5.000 vor Christus lebte – wiederum unter der Leitung Talaas.

Die Anthropologin Silvia Renhart vom Universalmuseum Joanneum untersuchte nun beide Funde erneut und diagnostizierte an den Überresten des Mannes aus Wöllersdorf, dass er im Alter zwischen 31 und 40 durch massive Schläge auf den Schädel, wohl mit einem Steinbeil, gewaltsam zu Tode kam. Beim ältesten Burgenländer handelt es sich um einen brutal getöteten Jugendlichen der Epoche der frühjungsteinzeitlichen Kultur der Bandkeramik: Bei dem etwa 15-Jährigen aus Pöttsching sind schwere Gewaltspuren festzustellen, die sowohl durch eine Fernwaffe, wohl einen Pfeil, als auch eine Nahwaffe, möglicherweise einen Knüppel, verursacht wurden.

Weiteres:
steiermark.orf.at/stories/3031443/
Powered by Forum