Wie Speisen die Sprache formten

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
15 Mär 2019 10:33 - 15 Mär 2019 12:42 #1 von Jupiterl
Wie Speisen die Sprache formten wurde erstellt von Jupiterl
Wie Speisen die Sprache formten

Als der Mensch sesshaft wurde, begann er regelmäßig zu kochen. Die Speisen wurden weicher, der Kiefer änderte sich. Erst diese anatomischen Änderungen ebneten einer Studie zufolge den Weg für Laute wie „F“ und „V“.

Wann Sprache genau entstanden ist, wird man wohl nie erfahren. Vielleicht konnten sich bereits die ersten modernen Menschen vor etwa 300.000 Jahren in einfacher Weise sprachlich verständigen. Viele entscheidende anatomische Entwicklungen – z.B. das Absenken des Kehlkopfs – fanden jedenfalls schon bei unseren Vorfahren statt. Und vermutlich reichen sogar manche kognitiven Sprachvoraussetzungen weit in unsere Abstammungslinie. Dennoch hält sich bis heute die Meinung, dass die prinzipielle Sprachfähigkeit – sobald sie einmal da war – relativ unverändert blieb.

Dabei findet man heute eine verblüffende Vielfalt unter den etwa 7.000 noch gesprochene Sprachen, allein was ihren Klang betrifft. Manche Laute wie „A“ oder „I“ kommen zwar in fast allen Sprachen vor. Andere, wie z.B. Klicklaute – dabei wird mit Lippen oder Zunge ein Schnalzlaut erzeugt – sind hingegen extrem selten. Verwendet werden sie nur in einigen südafrikanischen Sprachen. Erklärt wird das vielfältige Klangspektrum meist durch zufällige Verschiebungen. Zwar spielen historische Entwicklungen eine gewisse Rolle - daher ähneln sich verwandte Sprache natürlich auch im Klang. Aber die Auswahl der Laute ist scheinbar willkürlich.

Weiteres:
science.orf.at/stories/2970096/
derstandard.at/2000099557979/Wie-der-Mensch-zum-f-kam (mit Video)
www.spektrum.de/news/das-f-eine-innovati...ungsteinzeit/1630654

science.sciencemag.org/cgi/doi/10.1126/science.aav3218

Mahlzeit!
Letzte Änderung: 15 Mär 2019 12:42 von Jupiterl. Begründung: Links
Powered by Forum