Neue Theorie zum "Buddha aus dem All"

Mehr
26 Apr 2018 10:07 #1 von Jupiterl
Neue Theorie zum "Buddha aus dem All" wurde erstellt von Jupiterl
Neue Theorie zum "Buddha aus dem All"
ANNA SAWERTHAL
26. April 2018, 09:00

Eine Buddhastatue sorgt seit Jahren für Aufsehen. Nun hat eine Tibetologin herausgefunden, dass ein russischer Maler dahinterstecken könnte

Der sogenannte Buddha aus dem All ist einzigartig: Er besteht aus Meteoritengestein und ist damit die einzige Statue weltweit aus diesem Material. Als das Gestein der Statue 2012 dem Meteoriten Chinga durch deutsche Wissenschafter um Elmar Buchner zugeordnet werden konnte, wurde noch ein anderer Aspekt betont: Die Statue mit Swastika auf der Brust sei von Hitlers SS Ende der 1930er aus Tibet gestohlen worden – im Rahmen einer von Ernst Schäfer geleiteten Expedition. Somit war der Mythos vom Nazibuddha aus dem All geboren, der einen wahren Wissenschaftskrimi auslöste, der nun durch eine neue Theorie gelöst sein könnte.

Als Isrun Engelhardt über die rätselhafte Herkunft der Statue in den Medien las (auch der STANDARD berichtete), wusste sie, dass dabei etwas nicht stimmen konnte. Sie kennt Ernst Schäfer. Die im Ruhestand lebende Tibethistorikerin hat jahrelang über den Leiter der Naziexpedition nach Tibet (1938–1939) geforscht. 12.119,80 Reichsmark hat Schäfer für Objekte aus Tibet ausgegeben, heute 50.000 Euro. Jeder Kauf der mehr als 2.000 Objekte wurde damals akribisch in Listen dokumentiert, die Engelhardt aufgearbeitet hat. Eine Buddhastatue aus Meteorit war nicht dabei

Weiteres:
derstandard.at/2000078350530-2000016805041/Neue-Theorie-zum-Buddha-aus-dem-All

himalaya.socanth.cam.ac.uk/collections/j...et/pdf/ret_42_02.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum