Indien: Neue Rätsel um die Toten vom Skelettsee

Mehr
21 Aug 2019 20:18 - 21 Aug 2019 20:20 #1 von Jupiterl
Neue Rätsel um die Toten vom Skelettsee
David Rennert 21. August 2019

Rund um einen winzigen See im Himalaja liegen hunderte menschliche Skelette verstreut. Genetische Studien brachten nun eine Überraschung ans Licht

Es ist ein makaberes Schauspiel, das sich alljährlich am Roopkund-See im indischen Himalaja abspielt. Meist ist der auf 5020 Metern Höhe gelegene Gebirgssee unter Schnee und Eis begraben, doch mit der sommerlichen Schmelze eröffnet sich der Blick auf eine grausige Szenerie: Die Überreste hunderter Menschen liegen hier verstreut – unzählige Knochen, Schädel und teilerhaltene Skelette.

Der aus naheliegenden Gründen auch als Skeleton Lake bekannte See beschäftigt Archäologen schon seit der Entdeckung der Toten in den 1940er-Jahren. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs befürchteten die Briten zunächst, es könnte sich um japanische Soldaten handeln, die eine Invasion geplant hatten. Doch schnell stellte sich heraus, dass die Knochen weitaus älter waren. Von wem also stammten sie, und was war an diesem abgelegenen Ort passiert?

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000107650609/n...toten-vom-skelettsee

www.nature.com/articles/s41467-019-11357-9
Letzte Änderung: 21 Aug 2019 20:20 von Jupiterl. Grund: Link
Es bedanken sich: Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum