Weiden am See: Römische Villa entdeckt

  • Jahelle
  • Jahelles Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Für die Königin! Für Rondra!
Mehr
01 Jun 2012 13:46 - 01 Jun 2012 13:49 #1 von Jahelle
Weiden am See: Römische Villa entdeckt wurde erstellt von Jahelle
In Weiden am See (Bezirk Neusiedl am See) ist bei Kanalgrabungen eine sogenannte „Villa Rustica“ entdeckt worden - ein großes römisches Landgut. Archäologen sprechen von einer großen Entdeckung.

Bericht mit Bildern: burgenland.orf.at/news/stories/2535474/

Interessant ist die Definition der Spätantike: "zwischen 400 und 100 nach Christus" :huh: und auch, dass ein "Badezimmer inklusive Fußbodenheizung ausgegraben" wurde ... :S

Where is the horse and the rider? Where is the horn that was blowing?
They have passed like rain on the mountain, like wind in the meadow.
The days have gone down in the West behind the hills into shadow.
How did it come to this?
Letzte Änderung: 01 Jun 2012 13:49 von Jahelle.
Mehr
16 Aug 2019 13:49 #2 von Jupiterl
Jupiterl antwortete auf Weiden am See: Römische Villa entdeckt
Archäologische Grabungen in Weiden am See
Online seit heute, 6.05 Uhr

In Weiden am See (Bezirk Neusiedl am See) wird eine villa rustica, also ein römischer Gutshof, archäologisch ausgegraben. Die bis jetzt geborgenen Funde sind sehr interessant und reichhaltig. Nun wird überlegt, die Fundstücke einer breiten Öffentlichkeit zugängig zu machen

Seit sieben Jahren führen immer wieder Archäologen auf den Kirchenäckern in Weiden am See verschiedene Grabungsarbeiten durch. Freigelegt wurden bis jetzt große Teile einer villa vustica aus dem 3. nachchristlichen Jahrhundert. Allerdings habe man bisher nicht nur Funde aus der Römerzeit gemacht, sagte Grabungsleiter Nikolaus Franz.

Geschichte von 4.000 Jahren Besiedlung
Das ganze Areal weist nämlich eine mehr als 4.000 Jahre alte Besiedlungsgeschichte auf. Man habe hier Befunde vom Neolithikum (Anm.: Jungsteinzeit oder Neusteinzeit) bis zur römischen Kaiserzeit, so Franz. Die würden sich teilweise auch überlagern, dementsprechend handele es sich hierbei auch um eine stratigrafische Herausforderung. Herauszuheben seien sicher auch die Gräber der frühen Bronzezeit. Die seien Teil eines der größten Gräberfelder des Burgenlandes, sagte Franz.

Weiteres:
burgenland.orf.at/stories/3008775/
Es bedanken sich: Carolus
Mehr
17 Aug 2019 22:37 #3 von Ariadne
Älterer Artikel über frühere Grabungen:
Archäologische Sensation soll touristisch genutzt werden
Grubenhäuser von Slawen und Awaren sollen neue Gäste in die Seegemeinde bringen.
Das ist „eine Novität im Burgenland“ freut sich Franz Sauer, Archäologe im Bundesdenkmalamt, über die neuesten Funde beim Grabungsfeld in Weiden am See. Die archäologische Sensation sind Überreste von Grubenhäusern, die typisch für Slawen und Awaren sind – Häuser, deren Innenraum bis zu einem Meter tief gegraben wurde. „Wir haben zehn bis 15 Grubenhäuser ausgegraben, die sich zentral um einen Platz gruppiert haben dürften. Das war schon eine größere Siedlung“, berichtet Sauer. Gefunden wurden auch Urnen von Brandbestattungen, aber auch Körperbestattungen.
Vollständig unter
kurier.at/chronik/burgenland/weiden-am-s...zt-werden/31.695.868
Mehr
17 Aug 2019 22:43 #4 von Ariadne
Es bedanken sich: Karl
Powered by Forum