Lutzmannsburg, prähistorische bis mittelalterliche Siedlung

  • Ariadne
  • Ariadnes Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
08 Jul 2020 23:04 #1 von Ariadne
Das verschwundene Dorf

Neben der Therme Lutzmannsburg hat die Archäologin Dorothea Talaa das verschwundene Dorf Spanfurth-Ombos ausgegraben. Ihr jüngster Sensationsfund: ein in Österreich einzigartiger Brunnen, der für die Waffenproduktion verwendet wurde.

Seit drei Jahren gräbt die Archäologin Dorothea Talaa am Waldrand bei Lutzmannsburg die Überreste einer prähistorischen Siedlung aus. Die ältesten Funde reichen in das vierte Jahrtausend vor Christus. Es wurden auch Reste einer bronze- und einer eisenzeitlichen Siedlung gefunden. Die jüngsten Funde stammen aus der Arpadenzeit (11.- 13. Jahrhundert), so benannt nach dem ungarischen Königsgeschlecht der Arpaden.

Brunnen einzigartig in Österreich

Die Archäologen entdeckten zwei Brunnen der mittelalterlichen Siedlung Spanfurth-Ombos. Sie stehen neben mehreren Öfen, wurden also offensichtlich für die Eisenschmiede verwendet. Hier wurden Waffen für die magyarischen Truppen geschmiedet, sagte die Archäologin. Es wurden zwei unterschiedliche Brunnenkonstruktionen gefunden. Eine Form existiert nur im ungarischen, beziehungsweise im asiatischen Raum: hier ist die Auskleidung des Brunnens bottichartig. Der zweite Brunnen ist kastenförmig.

Mehr unter:
burgenland.orf.at/stories/3055351/?fbcli...RFD3FAQwthUvCqqe2T60

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum