Kobersdorf: Genisa-Grabsteinfragment gefunden

Mehr
09 Nov 2020 08:35 #1 von Jupiterl
Kobersdorf: Genisa-Grabsteinfragment gefunden wurde erstellt von Jupiterl
Chronik
Kobersdorf: Genisa-Grabsteinfragment gefunden
Online seit heute, 6.15 Uhr

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 begann mit brutalen Ausschreitungen und Übergriffen die systematische Verfolgung, Enteignung und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung. Auf dem jüdischen Friedhof in Kobersdorf gibt es einen bemerkenswerten Fund: ein Fragment eines Genisa-Grabsteines wurde entdeckt, in einem derartigen Grab werden sakrale Gegenstände bestattet.

Vom blühenden Leben der einstigen jüdischen Gemeinden des Burgenlandes ist heute nur noch wenig übrig. Eine Reise durch das ehemalige jüdische Burgenland ist heute vorwiegend eine Reise zu den Friedhöfen. Der jüdische Friedhof von Kobersdorf – im Laufe der Jahre hatte hier die Natur freien Lauf, Bäume und Sträucher gingen von sich aus auf und somit ist er heute ein Waldfriedhof.

Ursprünglich standen hier 1.400 Grabsteine vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Heute sind es noch etwa 600. In den vergangenen Jahren passierte hier einiges: die Grabsteine wurden vom Efeu befreit, viele Inschriften sind nun besser lesbar. Einige im Lauf der Jahre umgefallene Grabsteine und Grabsteinfragmente sind beim Eingang aufgeschlichtet. Unter den Fragmenten ist dieses hier besonders bemerkenswert: es stammt von einem Genisa-Grab, etwas was man kaum findet.

Weiteres:
burgenland.orf.at/stories/3074933/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum