Praktisch zerstörungsfreie Datierung metallischer Funden entwickelt

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
13 Jul 2014 22:47 #1 von Jupiterl
Praktisch zerstörungsfreie Datierung metallischer Funden entwickelt

Sogenannte Voltammetrie zur Altersbestimmung von Artefakten aus Kupfer und Bronze
Valencia - Wie lässt sich das Alter archäologischer Objekte bestimmen, wenn man mit der gängigen Radiocarbonmethode nicht weiter kommt – etwa bei metallischen Fundstücken? Spanische und portugiesische Wissenschafter haben jetzt ein elektroanalytisches Verfahren zur Datierung von Artefakten aus Kupfer und Bronze vorgestellt, das auf der elektrische Vermessung von Mikropartikeln basiert. Die Methode vergleicht verschiedene Korrosionsprodukte, die sich über lange Zeiträume bilden und kommt mit wenigen Nanogramm Probenmaterial aus, sodass es fast zerstörungsfrei arbeitet.

Bei einer sogenannten voltammetrischen Untersuchung werden Strom-Spannungskurven aufgenommen, die für viele Verbindungen ganz charakteristische Formen zeigen. Um kupferhaltige archäologische Funde zu datieren, untersucht das Team um Antonio Doménech-Carbó von der Universität Valencia das Verhältnis zwei verschiedener Kupferoxide, Tenorit zu Cuprit, zueinander, die sich anhand ihrer voltammetrischen Kurven voneinander unterscheiden und quantifizieren lassen.

Weiteres:
derstandard.at/2000002963680/Praktischze...er-Funden-entwickelt

onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/ange.201404522/abstract

Anm.: Jupiterl ist nicht für alle Rechtschreib- und Grammatikfehler zuständig!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum