CO2-Ausstoß wird der Radiokarbondatierung zum Verhängnis

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
22 Jul 2015 22:26 #1 von Jupiterl
CO2-Ausstoß wird der Radiokarbondatierung zum Verhängnis

David Rennert
22. Juli 2015, 18:33

Anthropogene Emissionen verfälschen die Ergebnisse der wichtigsten Methode zur Altersbestimmung organischer Materialien

London/Wien – An Anwendungsgebieten für die Radiokarbondatierung, auch als C14-Methode bekannt, mangelt es nicht: Dieses Verfahren zur Altersbestimmung kohlenstoffhaltiger, insbesondere organischer Materialien bis zu etwa 50.000 Jahren ist für etliche Forschungsbereiche zentral. Allen voran zu nennen ist natürlich die Archäologie – aktuell bedienten sich etwa britische Forscher der Methode, um das Alter eines der frühesten Koranfragmente zu bestimmen.

Auch aus der Kriminologie ist die Radiokarbondatierung längst nicht mehr wegzudenken, etwa um Fälschungen zu entlarven oder um als alt deklariertes, gewildertes Elfenbein zu identifizieren. Das Verfahren beruht darauf, dass der Anteil des Kohlenstoffisotops C14 in organischen Materialien nicht konstant bleibt. Lebende Organismen nehmen ständig neuen Kohlenstoff und damit auch C14 auf, das hauptsächlich in der Stratosphäre entsteht.

Weiteres:

derstandard.at/2000019495768/CO2-Ausstos...rung-zum-Verhaengnis

www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1504467112

Wär' halt schön wenn man ohne soviel allgemeines Blabla zum Thema käme! :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum