× alle Epochen - Länder-Foren

Belgien/Waterloo: Soldatenskelett aus der Schlacht von Waterloo gefunden

  • Jahelle
  • Jahelles Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Für die Königin! Für Rondra!
Mehr
13 Jun 2012 11:48 #1 von Jahelle
Brüssel - Fast 200 Jahre nach der Schlacht von Waterloo haben belgische Archäologen einen seltenen Fund verkündet: Nämlich den eines gut erhaltenen Skeletts eines jungen Soldaten. "Man kann ihn fast sterben sehen", schwärmte der Forscher Dominique Bosquet nicht ganz geschmackssicher gegenüber dem Fernsehsender RTL TVI.

Das Skelett wurde auf dem Rücken liegend gefunden - die wohl tödliche Flintenkugel noch zwischen den Rippen. Die Forscher hatten den Ort untersucht, weil die Gedenk- und Ausflugsstätte der Schlacht in der Wallonie südlich von Brüssel neu gestaltet wird.

Der Fund wurde unter einer Erdschicht von etwa 40 Zentimetern gemacht, als ob seine Kameraden den Toten hastig begraben hätten, wie der Archäologe sagte. Was man weiß, ist, dass der Fundort am mutmaßlichen Todestag, dem 18. Juni 1815, von den Engländern gehalten wurde. Eine nähere Identifikation des Toten ist bislang jedoch noch nicht geglückt: Seine Uniform ist verrottet, die Archäologen versuchen nun anhand einiger Objekte, die mit den menschlichen Überresten begraben waren, eine Identifikation. Gefunden wurden ein Löffel, eine Münze, ein Lederband und ein Stück Holz, in das die Initialen "C.B." eingeritzt worden waren. (APA/red, derStandard.at, 12.6.2012)

quelle: derstandard.at/1338559431902/Belgien-Sol...on-Waterloo-gefunden

Where is the horse and the rider? Where is the horn that was blowing?
They have passed like rain on the mountain, like wind in the meadow.
The days have gone down in the West behind the hills into shadow.
How did it come to this?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Carolus
  • Caroluss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • heros ktistes
Mehr
18 Jun 2012 10:12 #2 von Carolus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jun 2012 10:27 - 20 Jun 2012 10:29 #3 von Jupiterl
Sensationell! :)

Kenne auch einen, der hat sich in der Gegend von Aspern/Wagram die Garage vergrößert. Als ein paar Baner mit Uniformknöpfen auftauchten machte er schnell ein Loch, schmiß das Ganze hinein, ein paar Kübel Beton drauf, und der Franzos' kann ein paar hundert Jahre weiterschlummern. Ist zwar nicht ganz das, was sich Archäologen wünschen, aber in solchen Gegenden wimmelt es vor solchen Sachen. Und wenn die im verbauten Gebiet auftauchen kann man auch nicht viel auswerten (Schlachtfeldarchäologie).

Mein vater war auserkoren, das Abendland zu verteidigen (Stalingrad). Dort sollen heute noch massenhaft die Knochen auf den Feldern herumliegen. Im gefrorenen Boden konnten leider viele nicht oder nicht gut bestattet werden.
Letzte Änderung: 20 Jun 2012 10:29 von Jupiterl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum