Wie Neandertaler ihren Superkleber herstellten

Mehr
04 Sep 2017 14:13 #1 von Jupiterl
Wie Neandertaler ihren Superkleber herstellten
4. September 2017, 07:00

Das Verfahren, um sogenanntes Birkenpech zu gewinnen, ist einfacher als bisher gedacht, wie neue Experimente zeigen

Leiden – Unsere ausgestorbenen Verwandten produzierten bereits vor 200.000 Jahren Klebstoff, mit dem sie unter anderem Steinklingen an Schäften befestigten. DIeses sogenannte Birkenpech verwendete übrigens auch Ötzi für seine Axt. Bisher gingen Forscher davon aus, dass man bei der Herstellung des Klebers aus Birkenrinde genau auf die Temperatur achten muss. Sie sollte ziemlich genau 350 Grad betragen, +/- 20 Grad..

Luftdichte Versiegelung
Doch offenbar geht die Produktion deutlich einfacher, wie Forscher um Paul Kozowyk (Uni Leiden) im Fachmagazin "Scientific Reports" schreiben, die Versuche quasi unter paläolithischen Bedingungen durchführten. Entscheidend sei demnach nur eine weitgehend luftdichte Versiegelung, damit die Rinde nicht verbrennt oder verkohlt, sondern lediglich verschwelt.

Weiteres:
derstandard.at/2000063500959/Wie-Neandertaler-ihren-Superkleber-herstellten

www.nature.com/articles/s41598-017-08106-7 (Experimental methods for the Palaeolithic dry distillation of birch bark: implications for the origin and development of Neandertal adhesive technology
P. R. B. Kozowyk, M. Soressi, D. Pomstra & G. H. J. Langejans)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum