Forscherinnen testen prähistorischen Knüppel

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
15 Dez 2017 12:29 #1 von Jupiterl
EXPERIMENTELLE ARCHÄOLOGIE
:
Forscherinnen testen prähistorischen Knüppel

Welche Waffen verwendete man in der Jungsteinzeit, um andere Leute auf den Kopf zu schlagen? Schottische Forscherinnen präsentieren neue experimentelle Daten.
von Lars Fischer

Seit Jahrtausenden schlagen sich Menschen gegenseitig die Köpfe mit stumpfen Gegenständen ein, wie archäologische Funde belegen. Doch welche Gerätschaften dabei zum Einsatz kamen, ist oft völlig unklar. Nun zeigen Meaghan Dyer und Linda Fibiger von der University of Edinburgh in einer neuen Publikation in "Antiquity", wie sich uralte Schlagwunden reproduzierbar einer bestimmten Waffe zuordnen lassen. Dabei testeten sie den Nachbau eines 5500 Jahre alten Holzknüppels an einem Schädelnachbau aus Kunststoff, der die Eigenschaften echter Schädel nachbildet. Dabei zeigte sich, dass die entstehenden Schäden stark jenen ähneln, die man an Schädeln aus jener Periode fand. Die Forscherinnen hoffen, dass die Kunstköpfe in Zukunft helfen, prähistorische Schädelverletzungen bestimmten Waffen und Werkzeugen zuzuordnen.

Weiteres:
www.spektrum.de/news/forscherinnen-teste...hen-knueppel/1526589

www.cambridge.org/core/journals/antiquit...0044A60B/core-reader
Es bedanken sich: Karl
Powered by Forum