Asisija: Fund von Goldmünzen aus der Sassanidenzeit

  • Jahelle
  • Jahelles Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Für die Königin! Für Rondra!
Mehr
08 Jan 2013 11:42 #1 von Jahelle
66 Goldstücke aus der Zeit der Sassaniden werden nun auf ihre Echtheit geprüft

Bagdad - Archäologen haben in der Stadt Asisija südöstlich von Bagdad einen mehr als 1.400 Jahre alten Goldschatz freigelegt, wie die lokalen Behörden mitteilten. Insgesamt 66 Goldmünzen aus der Zeit der Sassaniden (3. bis 7. Jahrhundert) haben die irakischen Wissenschafter entdeckt, nun sollen sie auf ihre Authentizität geprüft werden. Der Leiter der Abteilung für Altertümer der Provinz Wassit, Hassanein Mohammed Ali, sagte am Montag, die Stücke zeigten das Bildnis eines Königs oder Gottes sowie Flammen.

Das Nationalmuseum in Bagdad war in den Wirren nach dem Einmarsch der US-Streitkräfte im Irak 2003 geplündert worden. Rund 15.000 Exponate kamen damals nach amtlichen Angaben abhanden. Die US-Streitkräfte wurden heftig dafür kritisiert, dass sie der Plünderung des Museums tatenlos zusahen. Mit Unterstützung aus dem Ausland kehrten später tausende Kulturgüter in den Besitz des Museums zurück. Auch von den tausenden über das Land verteilten Ausgrabungsstätten wurden zehntausende Objekte gestohlen. (APA/red, derStandard.at, 07.01.2013)

quelle: derstandard.at/1356426997222/Archaeologe...hre-alten-Goldschatz

Where is the horse and the rider? Where is the horn that was blowing?
They have passed like rain on the mountain, like wind in the meadow.
The days have gone down in the West behind the hills into shadow.
How did it come to this?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum