Dürre legt kurzzeitig über 4.000 Jahre alten Palast im Nord-Irak frei

Mehr
29 Jun 2019 16:58 #1 von Jupiterl
Dürre legt kurzzeitig über 4.000 Jahre alten Palast im Nord-Irak frei
VIDEO 29. Juni 2019, 16:00

Archäologen nutzen schmales Zeitfenster zur Erforschung einer bedeutenden Fundstätte des Mittani-Reiches

Die lange Dürre im Nordirak hat deutschen und kurdischen Archäologen den Fund eines rund 3.400 Jahre alten Palastes am Ost-Ufer des Tigris ermöglicht. Die seltenen Überreste aus altorientalischer Zeit traten im vergangenen Herbst zum Vorschein, als wegen langer Trockenheit der Wasserspiegel des Mossul-Stausees sank.

Wie das internationale Forscherteam nun berichtete, lässt sich die Anlage am Fundort Kemune in die Zeit des Mittani-Reiches datieren, das vom 15. bis 14. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung weite Teile Nordmesopotamiens und Syriens beherrschte. Das Reich von Mittani ist einer der am wenigsten erforschten Staaten des Alten Orients. Die Wissenschafter hoffen nun, durch die Auswertung von im Palast entdeckten Keilschrifttafeln neue Informationen über Politik, Wirtschaft und Geschichte dieses Reiches zu erhalten.

Weiteres:
derstandard.at/2000105559579/Duerre-legt-kurzzeitig-ueber-4-000-Jahre-alten-Palast-im
Es bedanken sich: Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum