Woher die Kanaaniter kamen

Mehr
28 Mai 2020 19:48 #1 von Jupiterl
Woher die Kanaaniter kamen wurde erstellt von Jupiterl
Erbgutanalyse
Woher die Kanaaniter kamen
Online seit heute, 17.00 Uhr

Vor rund 4.000 Jahren haben im Nahen Osten die Kanaaniter gelebt, laut Bibel ein Volk, das von den Israeliten abgelöst wurde. Erbgutanalysen von Knochen zeigen nun, woher die Kanaaniter stammten – offenbar eine Mischung aus ansässiger Bevölkerung und Migranten vom Kaukasus bzw. dem Iran.

Die als Kanaaniter titulierten Menschen bewohnten das auch als Südlevante bezeichnet Gebiet des heutigen Israels, des Libanon, Jordaniens und Teile Syriens während der Bronzezeit von ungefähr 3.500 bis 1.150 vor Christus. Das Wissenschaftlerteam um Ron Pinhasi vom Department für Evolutionäre Anthropologie der Universität Wien, dem u.a. auch David Reich von der Harvard Medical School (USA) angehörte, beschäftigte sich mit der Frage, wie ähnlich sich diese Gesellschaft genetisch war, die damals offenbar einen relativ engen gemeinsamen kulturellen Raum bildeten, der sich über verschiedene Stadtstaaten erstreckte. Über ihre Ergebnisse berichten sie in einer Studie, die soeben im Fachblatt „Cell“ erschienen ist.

Zuzug aus Armenien und dem Iran
Gefunden wurde die untersuchte alte DNA an fünf über die Region verstreuten Ausgrabungsstätten, deren Besiedelung bis in diese Zeit zurückreichte und wo Funde der Kultur der Kanaaniter zugeordnet werden konnten. Dabei ergab sich ein relativ überschaubares und erstaunlich einheitliches genetisches Bild der dortigen Bevölkerung in der Bronzezeit, das nur wenige Gruppen umfasst.

Neben den Menschen, die offenbar schon seit Jahrtausenden in der Region lebten, kam es vor allem zu Zuwanderungen aus dem Kaukasus, und damit in etwa aus dem Gebiet des heutigen Armenien, sowie aus dem heute großteils im Iran liegenden Zagros-Gebirge.

Weiteres:
science.orf.at/stories/3200848/

www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)30487-6

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum