Römer riskierten Bleivergiftung

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
28 Mai 2014 12:44 #1 von Jupiterl
Römer riskierten Bleivergiftung wurde erstellt von Jupiterl
Römer riskierten Bleivergiftung

Kein Zweifel: Das Trinkwasser Roms war stark mit Blei belastet. An den Ablagerungen des giftigen Schwermetalls im Hafenbecken lässt sich ablesen, wieviel die Römer davon schluckten - und wo das Blei herkam.

Das Leben im alten Rom war schlichtweg ungesund. Zu den Unannehmlichkeiten des Großstadtlebens zählten Krankheiten, Feuerbrünste - und Trinkwasser, das mit Blei verseucht war. Cholera und Flammen konnten mit Sicherheit tödlich sein. Aber wie sah es mit dem Blei aus? Wenn die Menge auch nicht ausreichte, um einen Römer umzubringen - konnte sie eine Bleivergiftung verursachen? Das wollte eine Forschergruppe um die Franzosen Hugo Delile und Francis Albarède von der Université Claude Bernard in Lyon klären.

Weiteres:
www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/rom-b...-stadt-a-971361.html

www.pnas.org/content/111/18/6594

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum