Neue Aufschlüsse über die DNA der Kreuzfahrer

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
20 Apr 2019 17:48 #1 von Jupiterl
Neue Aufschlüsse über die DNA der Kreuzfahrer
KLAUS TASCHWER
20. April 2019, 12:00

Woher kamen die Männer, die an den Kreuzzügen teilnahmen? Genetischen Analysen sorgen für unerwartete Erkenntnisse

Die Geschichte der Kreuzzüge hat in den letzten Jahren einige fragwürdige Deutungen gefunden. Rechtsradikale und rechtsextreme Terroristen wie der Christchurch-Attentäter oder Anders Behring Breivik berufen sich immer wieder auf die Kreuzritter und deren Mythos. Damit sollen die eigenen Taten und die dahinterstehende Ideologie in ein größeres historisches Narrativ gestellt werden: jenes vom Kampf der Christen gegen den Islam und zugleich der ethnisch homogenen Europäer gegen den "großen Austausch", der durch die Zuwanderer aus dem Südosten drohe.

Anführer aus Europas Adel
Zur Zeit der Kreuzzüge zwischen 1095 und 1291 waren die Christen selbst auf Expansionskurs: Im Rahmen der religiös motivierten Kämpfe drangen die Heere der Kreuzritter gen Osten vor und eroberten unter anderem Jerusalem im Jahr 1099. Die Anführer dieser Heere waren fast ausschließlich europäische Adelige – wie der Babenberger-Herzog Leopold V., der bei der Belagerung von Akkon (von 1189 bis 1191) im Rahmen des Dritten Kreuzzugs mit dabei war und mit seinem völlig blutgetränkten weißen Wams der Legende nach das Vorbild für die österreichische Flagge schuf.

Weiteres:
derstandard.at/2000101761371/Neue-Aufschluesse-ueber-die-DNA-der-Kreuzfahrer

www.cell.com/ajhg/fulltext/S0002-9297(19)30111-9
Es bedanken sich: Carolus, Karl
Powered by Forum