Erst verschwanden die Walrosse, dann Grönlands Wikinger

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
08 Jan 2020 14:58 #1 von Jupiterl
MITTELALTER
Erst verschwanden die Walrosse, dann Grönlands Wikinger
von Jan Dönges 07.01.2020

Lange sicherte der Handel mit Walross-Elfenbein das Überleben der Grönländer. Doch dann brachten sie sich selbst um ihre wichtigste Ressource. War die Globalisierung schuld?

Globalisierung, klimatische Veränderungen und ein nicht nachhaltiger Umgang mit Ressourcen: Die drängendsten Probleme unserer Zeit machten offenbar auch jenen Nordmännern zu schaffen, die sich auf Grönland niedergelassen hatten. Und womöglich war es die Kombination genau jener drei Faktoren, die dazu führte, dass die Siedler nach über vier Jahrhunderten spurlos von der Insel verschwanden. Das legt zumindest eine aktuelle Studie nahe, für die Forscher das Alter und die Herkunft von 67 mittelalterlichen Exemplaren von Walross-Elfenbein analysierten.

Das Elfenbein aus den Zähnen der Walrosse war als Luxusgut in Europa hoch begehrt und praktisch einziges Handelsgut der Grönländer. Um die Tiere zu erlegen, unternahmen die Nordmänner ab der Mitte des 12. Jahrhunderts alljährlich ausgedehnte Jagdzüge entlang der Küsten. Doch wie James Barrett von der University of Cambridge und Kollegen nun im Journal »Quaternary Science Reviews« feststellten, stammte das Material, das in den europäischen Handel kam, mit der Zeit immer häufiger von Weibchen, die zudem nur eine geringe Körpergröße aufwiesen und weit im Norden lebten. Das sei ein typisches Zeichen für eine nicht nachhaltige Jagd, die die Bestände plündert und den Tieren zu wenig Zeit zur Erholung gibt.

Weiteres:
www.spektrum.de/news/erst-verschwanden-d...nds-wikinger/1696244

www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0277379119305736

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum