Sizilien: Als Muslime mit Wein handelten

Mehr
23 Feb 2021 13:15 - 23 Feb 2021 13:16 #1 von Jupiterl
Sizilien: Als Muslime mit Wein handelten wurde erstellt von Jupiterl
Mittelalter
Als Muslime mit Wein handelten
Online seit heute, 9.20 Uhr
Im Mittelalter war die italienische Insel Sizilien ungefähr zwei Jahrhunderte lang Teil des Islamischen Reichs. Anders als angenommen wurde auch in dieser Periode weiterhin Wein produziert und gehandelt. Das ergaben Analysen von chemischen Rückständen in Amphoren.Im Mittelalter – vom siebten bis ins neunte Jahrhundert – breitete sich das arabisch-islamische Weltreich bis weit in den Mittelmeerraum aus. Muslimische Truppen eroberten nordafrikanische Küstengebiete, die Iberische Halbinsel, erreichten 827 auch Sizilien und brachten es unter ihre Kontrolle. Die Insel war seit der Antike ein begehrtes Ziel für Eroberer. Ihre zentrale Lage machte sie zum geeigneten Handelsplatz und auf ihrem fruchtbaren Land wuchsen begehrte Nahrungsmittel wie Granatäpfel, Oliven und Trauben. Auch zu Zeiten des Römischen Reichs florierte der Handel, eines der wichtigsten Konsumgüter dieser Periode war Wein.

 Der Genuss von Alkohol ist und war in der islamischen Religion allerdings verboten. Deswegen gingen manche Historiker bisher davon aus, dass die Produktion und der Handel des alkoholischen Getränks unter islamischer Herrschaft drastisch zurückgegangen sein müssen, auch wenn der Weinbau auf Sizilien nachgewiesenermaßen weitergegangen ist. Man vermutet, dass die Trauben in dieser Phase einfach roh verspeist oder zu Rosinen und Essig verarbeitet wurden. Wie die Forscherinnen und Forscher um  Léa Drieu  von der University of York in ihrer soeben im Fachjournal „The Proceedings of the Royal Society“ erschienenen  Studie  schreiben, gebe es aber auch die These, dass die Früchte in der islamischen Periode weiterhin vergoren und verkauft wurden. Dafür spricht, dass phasenweise sogar eine Steuer auf das Produkt eingehoben wurde. Unklar sei dabei auch, in welchem Umfang Wein produziert wurde.

Weiteres:
science.orf.at/stories/3204923/

www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.2017983118
Letzte Änderung: 23 Feb 2021 13:16 von Jupiterl.
Es bedanken sich: Carolus, Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Feb 2021 23:19 #2 von Ariadne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum