Graz, Museum Joanneum

  • Karl
  • Karls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
20 Nov 2011 14:13 #1 von Karl
Graz, Museum Joanneum wurde erstellt von Karl
Nächste Woche eröffnet das Joanneumsviertel in Graz.

Ein Museumsviertel als neuer Platz mit sonnigem Untergrund

Graz - Ein Untergeschoß, das nichts von einem Keller an sich hat, sondern von Sonnenlicht durchflutet ist: So präsentiert sich das neue Besucherzentrum des Universalmuseums Joanneum, das pünktlich eine Woche vor dem 200. Stiftungstag des ältesten Museums Österreichs, am 26. November, fertig wurde. Rund 14 Jahre sind seit der ersten Idee und der Fertigstellung des Joanneumsviertels vergangen.


Den Beitrag im Original lesen.

Dem IÖAF beitreten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Carolus
  • Caroluss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • heros ktistes
Mehr
20 Nov 2011 14:17 - 20 Nov 2011 14:25 #2 von Carolus
Letzte Änderung: 20 Nov 2011 14:25 von Carolus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Carolus
  • Caroluss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • heros ktistes
Mehr
30 Nov 2011 17:52 #3 von Carolus
Fotostream von Universalmuseum Joanneum auf flickr

www.flickr.com/photos/joanneum/

Archäologieforum - Wir graben tiefer!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jahelle
  • Jahelles Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Für die Königin! Für Rondra!
Mehr
25 Jan 2012 15:28 #4 von Jahelle
Jahelle antwortete auf Aw: Graz, Museum Joanneum
Brisanter Namensstreit um Grazer Museumsviertel
Vor zwei Monaten wurde in Graz der 40 Millionen Euro teure Ausbau des steirischen Universalmuseums Joanneum eröffnet: Man vergaß aber, sich wichtige Markennamen zu sichern - und das könnte teuer werden
Graz - Diese Unachtsamkeit könnte dem größten Universalmuseum Mitteleuropas, dem Grazer Joanneum, noch einige Unannehmlichkeiten bereiten - und womöglich teuer zu stehen kommen. Die Museumsleitung, Intendanz und Geschäftsführung hatten ganz offensichtlich darauf vergessen, die Markennamen für diese bedeutende steirische Kulturinstitution schützen zu lassen.

Vor zwei Monaten wurde der großzügig zu einem "Joanneumsviertel" umgebaute Museumskomplex in der Grazer Innenstadt mit viel Pomp und Prominenz eröffnet. Rund 40 Millionen Euro hatte die öffentliche Hand in den Ausbau dieses ältesten Museums Österreichs gesteckt. Als Herzstück des neuen Joanneums erhielt der international renommierte Aktionskünstler, Dichter und Maler Günter Brus ein eige- nes Museum, das "Bruseum".

Was die Joanneums-Chefetage samt Kulturabteilung des Landes aber verabsäumte: Sie hatten sich die Markennamen für die Millioneninvestitionen nicht gesichert. "Bruseum" und "Museumsviertel Joanneum" waren bis dahin offensichtlich markenrechtlich nicht besetzt.

Richard Schneider, Autor und Vorstand des Vereines "K&K-Verein zur Förderung von Kultur und Kommunikation", wurde dies geflüstert, worauf er umgehend für den Verein um exakte 359 Euro den Namen "Bruseum" beim Marken- und Patentamt schützen ließ.

Das Genehmigungsverfahren für die Marke "Joanneumsviertel" sei noch im Laufen, sagte Richard Schneider im Gespräch mit dem Standard. Der Verein sehe die Erwerbung der Markennamen vordringlich als "Hinweis auf die Nachlässigkeit der Joanneumsleitung", dass bei einer derartigen Millioneninvestition auf so grundlegende Aspekte wie die Namenssicherung vergessen worden sei. Als Inhaber der Marken habe der Verein jetzt aber die Chance, das Viertel in der Innenstadt rund um das Bruseum - ähnlich dem Museumsquartier in Wien - zu beleben und eine "echte Marke daraus zu kreieren", sagt Schneider. Nachsatz: "nachdem das sonst niemand in der Stadt macht."

Beim Namen "Joanneumsviertel" sei bereits gesichert, dass der K&K-Verein über das eigene kleine Pub, das ans Joanneumsviertel angrenzt, ein "Joanneumsviertel" ausschenken dürfe - und das exklusiv. In den nächsten Monaten werde eine eigene Museumsviertel-Flaschen-Edition folgen.

Ein "angenehmer Nebeneffekt" der neuen Namensrechte könnte sein, sagt Schneider, dass die Joanneumsleitung nun vielleicht zu einer kleinen Wiedergutmachung für all die Anrainer bereit sei, die durch die monatelangen Umbauarbeiten beeinträchtig worden seien, aber nie eine Entschädigung bekommen hätten. Darum kümmere sich jetzt der Anwalt des K&K-Vereines.

In der Chefetage des Universalmuseums ist man versucht, den Ball flach zu halten. Die ganze Sache sei halb so schlimm, man nehme an, dass der Markenname "Bruseum" ohnehin vom Künstler Günter Brus selbst geschützt worden sei. Was Schneider aber anders sieht, da er den Namen "gekauft" habe.

Joanneums-Geschäftsführer Wolfgang Muchitsch im Gespräch mit dem Standard: "Das Joanneumsviertel ist eine öffentliche Platzbenennung und auch unsere offizielle Postadresse, das Bruseum eine eingeführte Marke. Da sehe ich keine Probleme. Außerdem hat noch niemand irgendwelche Rechtsansprüche geäußert. Unser Anwalt ist der Meinung, wir können das mit großer Gelassenheit sehen." (Walter Müller, DER STANDARD; Printausgabe, 25.1.2012)
quelle: derstandard.at/1326503611224/Steiermark-...razer-Museumsviertel

Where is the horse and the rider? Where is the horn that was blowing?
They have passed like rain on the mountain, like wind in the meadow.
The days have gone down in the West behind the hills into shadow.
How did it come to this?
Es bedanken sich: trendinger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum