Archäologiezentrum Kartause Mauerbach

Mehr
14 Nov 2012 16:32 - 15 Nov 2012 13:02 #1 von Jupiterl
Schwer einzuordnen, aber probieren wir es hier:

Archäologische Funde für alle zugänglich machen

In der Kartause Mauerbach (Bez. Wien Umgebung) wurde am Mittwoch das neue Archäologiezentrum eröffnet. Das Bundesdenkmalamt kann an dem Standort nun sämtliche Kompetenzen bündeln. Es soll als Ausbildungs- und Forschungsstätte für Archäologen dienen.

Was passiert eigentlich mit archäologischen Funden, die bei Bauvorhaben entdeckt werden? Genau darüber will das neue Archäologiezentrum in Mauerbach künftig Auskunft geben. Die Resultate der archäologischen Aktivitäten in Österreich sollen allen Interessierten zugänglich gemacht werden, betont die Präsidentin des Bundesdenkmalamtes, Barbara Neubauer, bei der Eröffnung am Mittwoch.

Archiv, Depot, Bibliothek, digitaler Speicher vereint
Das neue Archäologiezentrum vereint Archiv, Depot, Fachbibliothek und digitalen Speicher unter einem Dach. Ein weiterer Schwerpunkt umfasst die Bereiche Ausbildung und Forschung. Die kommende Generation von Archäologen und Restauratoren soll hier optimale Arbeitsbedingungen vorfinden. So werden etwa die im Archiv gesammelten Unterlagen der Forschung zur Verfügung gestellt.

Quelle:
noe.orf.at/news/stories/2558956/

etwas ausführlicher:
derstandard.at/1350261369616/Kartause-Ma...-Archaeologiezentrum
Letzte Änderung: 15 Nov 2012 13:02 von Jupiterl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Nov 2012 16:43 #2 von Jupiterl
Ist ja schön, dass man das, was überwiegend auf Kosten der Allgemeinheit ergraben wurde zumindest ausgewählten Exemplaren dieser Allgemeinheit zugänglich macht ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum