Dreimal versenktes Kriegsschiff der k.u.k.-Marine wird zum Museum

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
04 Apr 2019 09:52 #1 von Jupiterl
Dreimal versenktes Kriegsschiff der k.u.k.-Marine wird zum Museum
4. April 2019, 07:00

Die später in Sava umbenannte Bodrog blickt einer neuen Phase ihrer wechselvollen Geschichte entgegen

Belgrad – Wenn Schiffe sprechen könnten, hätte dieses eine Menge zu erzählen: Die einst von der k.u.k.-Marine gebaute Bodrog (Fotos finden Sie hier) wurde gleich mehrfach versenkt, wieder aus dem Wasser geholt, repariert und wieder in den Einsatz geschickt. Von Vorteil war dabei, dass sie immer nur auf den Grund von Flüssen geschickt wurde.

Einmal, zweimal, dreimal
Die Bodrog war eines der drei Kriegsschiffe der österreichisch-ungarischen Donauflotte, die in der ersten Kriegsnacht vom 28. auf 29. Juli 1914 an der Beschießung Belgrads beteiligt waren. In den Endkämpfen des Ersten Weltkrieges wurde die Bodrog dann von serbischen Truppen in der Donau versenkt. -

Weiteres:
derstandard.at/2000100776931/Dreimal-versenktes-Kriegsschiff-der-kuk-Marine-wird-zum-Museum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum