Hielt der Mensch einst Winterschlaf?

Mehr
29 Dez 2020 22:40 #1 von Jupiterl
Hielt der Mensch einst Winterschlaf? wurde erstellt von Jupiterl
VERRÄTERISCHE GEBEINE
Hielt der Mensch einst Winterschlaf?
Thomas Bergmayr 29. Dezember 2020, 06:00

Über 400.000 Jahre alte Knochen aus Nordspanien weisen Wachstumsspuren auf, die man bisher nur von Knochen winterschlafender Säugetiere kannte

Wenn die kalte Jahreszeit ins Land zieht, wird das Futterangebot knapp, für manche Tiere verschwinden die Nahrungsgrundlagen sogar völlig. Um trotzdem zu überleben, haben einige Arten eine Strategie entwickelt, die es ihnen erlaubt, die frostigen und kargen Wochen zu überbrücken: Sie ziehen sich im Herbst in Höhlen, Erdlöcher oder Laubhaufen zurück und schlafen mit einigen Unterbrechungen, bis im Frühling die Temperaturen wieder zu steigen beginnen. Damit Siebenschläfer, Fledermaus, Igel und Co in diesen Monaten nicht verhungern, senken sie ihre Körpertemperatur auf wenige Grad über null, verlangsamen Herz- und Atemfrequenz sowie alle weiteren Stoffwechselaktivitäten auf ein Minimum und zehren ausschließlich von ihren angefressenen Fettreserven.

Knöcherne Hinweise
Manch einer, der meint, in dieser ungemütlichen Zeit ohnehin nichts zu versäumen, mag die Tiere um ihren Ruhezustand beneiden. Eingeigelt den Winter einfach zu verschlafen, das wäre doch was! Doch leider, ebenso wie Großwild, Raubtiere und jene Vögel, die nicht in den Süden flüchten, muss sich auch der Mensch durch diese kalten und trüben Tage plagen. Das Umschalten auf einen Energiesparmodus steht uns nicht zur Verfügung – oder etwa doch? Forscher haben nun in Knochen einer Urmenschenart Hinweise darauf entdeckt, dass zumindest einige unserer nahen Verwandten vor mehreren Hunderttausend Jahren eine vergleichbare Überlebensmethode entwickelt haben könnten, um es durch extrem kalte Wintermonate zu schaffen.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000122813668/h...h-einst-winterschlaf

www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0003552120300832

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum