Wüstung Sand: Mit Tierknochen Rätsel aus dem Mittelalter lösen

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
18 Dez 2017 15:59 #1 von Jupiterl
Mit Tierknochen Rätsel aus dem Mittelalter lösen
KATHARINA KROPSHOFER
18. Dezember 2017, 13:46

Konstantina Saliari untersucht Ausgrabungen aus einer Ruine im Waldviertel

Wien – Wer denkt, dass sich Zooarchäologie nur um das Ausgraben und Bestimmen von Tierknochen dreht, sollte sich mit Konstantina Saliari (29) unterhalten. Anhand von Knochenresten löste sie ein Rätsel mit Implikationen für mehr als nur ihr Fach.

Alles begann mit einer Sammlung von mehr als 9.800 Tierknochen aus der frühmittelalterlichen Burganlage Sand in niederösterreichischen Waldviertel. Da die befestigte Siedlung aus dem frühen zehnten Jahrhundert bereits 30 oder 40 Jahre nach ihrer Gründung wieder zerstört wurde, boten die Ausgrabungen die seltene Chance, unberührtes Material aus einem gut definierten Zeitraum zu untersuchen.

Die ersten Untersuchungen des Fundes sorgten bei der jungen Wissenschafterin und ihren Kollegen am Naturhistorischen Museum Wien zunächst jedoch für keine großen Überraschungen. Auffällig war allein der hohe Anteil an Wildtieren. "Wir haben gedacht, es wird sicher keine Sensationen geben, und gingen davon aus, dass dort reiche Burgleute mit einer Vorliebe fürs Jagen lebten."

Weiteres:
derstandard.at/2000070120931/Mit-Tierknochen-Raetsel-aus-dem-Mittelalter-loesen
Es bedanken sich: Karl
Powered by Forum