Katzen: Unabhängige Opportunisten statt treue Haustiere

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Mr. PrellKontakt
Mehr
20 Jul 2020 21:34 #1 von Jupiterl
DOMESTIZIERT, ABER DISTANZIERT
Katzen: Unabhängige Opportunisten statt treue Haustiere
20. Juli 2020, 06:00

Schon vor 6.200 Jahre suchten die Vierbeiner menschliche Nähe nur, wenn es ihnen gerade nützte, wie Katzenfossilien aus Polen zeigen

"Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal", lautet ein bekanntes Sprichwort, das das Wesen vieler Stubentiger pointiert auf den Punkt bringt: Katzen sind im Vergleich zu Hunden oft wesentlich selbstständiger, einzelgängerischer und eigenwilliger. Woher kommt die für Haustiere ungewöhnliche Unabhängigkeit vom Menschen?

Ein internationales Forscherteam um Magdalena Krajcarz von der Universität Torun (Polen) und Hervé Bocherens von der Universität Tübingen hat nun untersucht, welches Verhältnis die ersten bekannten Hauskatzen Europas zu Menschen pflegten. Wie die Wissenschafter im Fachblatt "PNAS" berichten, zieht sich die Unabhängigkeit wie ein roter Faden durch die Katzengeschichte: Die Vierbeiner wahrten schon vor über 6.000 Jahren eine größere Distanz zu Homo sapiens als andere Haustiere.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000118689785/k...tatt-treue-haustiere

www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1918884117

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum