× [Themen aller Art]

Plagiatsdebatte - Ghostwriter, Copy und Paste

  • archaeologieforum.at
  • archaeologieforum.ats Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Ich war einmal ... wichtig ;-)
Mehr
05 Okt 2011 12:00 #1 von archaeologieforum.at
Plagiatsdebatte - Ghostwriter, Copy und Paste wurde erstellt von archaeologieforum.at
Aus dem alten Archäologieforum ein nach wie vor aktuelles Thema, dessen bisheriger, von uns verfolgter Verlauf sich in beil. PDF befindet. Es geht um Plagiate in wissenschaftlichen Arbeiten jeglicher Form.

ArchäologieForum > Publikationen / Diplomarbeiten und Dissertationen / Bücherbörse > >Plagiate im Zeitalter von "Copy and Paste"<




archaeologieforum.at war super, aber archäologieforum.org gräbt tiefer!

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Es bedanken sich: Majestix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
05 Okt 2011 12:05 - 05 Okt 2011 12:12 #2 von Karl
Ich darf dem gleich den Hinweis auf einen Beitrag auf der ORF-Seite hinzufügen:

orf.at/stories/2081841/2081781

Es scheint ein gutes Geschäft zu sein, das Agenturen mit dem Verfassen von wissenschaftlichen Ghostwriter-Arbeiten machen. Im Internet finden sich unzählige Angebote - vorwiegend aus Deutschland -, die alle dasselbe versprechen: fundierte wissenschaftliche Arbeiten mit hoher Qualität, und das innerhalb kürzester Zeit. Teilweise sogar mit Geld-zurück-Garantie.



a.a.O. weiterlesen.


---
Ich möchte diejenigen, die es vielleicht nicht wissen, darauf hinweisen, dass in den hier eingestellten PDF die darin vorkommenden Links allesamt anklickbar sind und dann die URL ansteuern und die betreffende Seite öffnen, so sie noch im Netz vorhanden ist.
Nicht mehr erreichbar sind die Threads aus dem alten Forum - weshalb ja viele davon sukzessive hier neu eingestellt werden.

Dem IÖAF beitreten!
Letzte Änderung: 05 Okt 2011 12:12 von Karl. Grund: Hinweis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
10 Okt 2011 16:39 #3 von Karl
Erschlichene Titel
Plagiate: Mit Schwarm-Intelligenz Betrügern auf der Spur

Wie das geht? derstandard weiß es.

Dem IÖAF beitreten!
Es bedanken sich: Teeküchenfee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
04 Nov 2011 15:12 #4 von Karl
109 Fundstellen "Hahn" in obigem PDF - da muss man doch endlich einen Schlussstrich ziehn, denn:

Kein Plagiat: Hahn behält Doktortitel


Steht so auf wien.orf.at/news/stories/2507992


Gratuliere.

Dem IÖAF beitreten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Nov 2011 11:12 #5 von Muse

Dr. Hahns Dissertation
Ein Freispruch im Zweifel

Das Urteil der unabhängigen Komission über die Dissertation von Hahn ist ein Armutszeugnis für die Uni Wien


weiter:

derstandard.at/1319182041733/Dr-Hahns-Di...reispruch-im-Zweifel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
30 Nov 2011 18:03 #6 von Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Karl
  • Karls Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Ich will kein "Gold Boarder" sein!
Mehr
26 Jan 2012 12:13 #7 von Karl
Ein Dauerbrenner - wen wundert´s.


Ungarns-Praesident-soll-Doktorarbeit-abgeschrieben-haben


Stimmt sicher nicht, zumindest nicht ganz. :sick:

Dem IÖAF beitreten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jan 2012 21:41 #8 von Jupiterl
Das waren noch Zeiten, wo der "gebundene Blödsinn" in eine Bibliothek kam und verstaubte ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Feb 2012 18:56 #9 von Jupiterl
Diplomarbeit: 100 Prozent Zitate

Als der Philosoph Herbert Hrachovec die Diplomarbeit eines seiner Studenten bekam, glaubte er seinen Augen nicht: Kein einziges Zitat war gekennzeichnet. Auf seinen empörten Protest erklärte ihm sein Student, dass die gesamte Arbeit nur aus Zitaten bestehe - und sie deshalb auch nicht hervorgehoben werden müssten.

Hrachovec schildert in einem Gastbeitrag, wie er mit dieser Infragestellung des wissenschaftlichen Selbstverständnisses umgegangen ist.

Die ganze Arbeit ist ein Plagiat
Von Herbert Hrachovec


Weiteres:
science.orf.at/stories/1694344/
Es bedanken sich: Carolus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Carolus
  • Caroluss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • heros ktistes
Mehr
10 Feb 2012 21:33 #10 von Carolus

Die ganze Arbeit ist ein Plagiat


Herrlich! und echt super zeitgemäß. :side:

Das Ganze erinnert mich etwas an einen Text, den ich selbst einmal geschrieben habe, ein fiktives Gespräch "zur Zeit" war das, und bestand in sehr hohem Maße aus wörtlichen Zitaten verschiedenster Herkunft, die ich den im Text auftretenden Teilnehmern der Diskussion in den Mund legte, die ich allerdings akribisch exakt zitierte - nicht zuletzt auch, um diesen "Zitierwahn", so wollte ich es damals verstanden wissen, hervortreten zu lassen. :neutral:

Archäologieforum - Wir graben tiefer!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum