Insel Amrum: Norddeutscher Grabhügel ist älter als bisher gedacht

Mehr
30 Apr 2021 19:23 - 30 Apr 2021 19:24 #1 von Jupiterl
INSEL AMRUM
Norddeutscher Grabhügel ist älter als bisher gedacht
30. April 2021, 11:48

Jahrtausendealte Fundstätte im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wird im Zuge eines Bauvorhabens zerstört

Die Nordfriesische  Insel Amrum  südlich von Sylt liegt im  Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.  Ohne den Kniepsand, einer großen und extrem langsam wandernden Sandbank, beträgt die Fläche von Amrum nur rund zehn Quadratkilometer. Ihre Besiedelungsgeschichte reicht bis weit in die Jungsteinzeit zurück, wovon unter anderem zahlreiche Hünengräber und Grabhügel zeugen.

Im Zuge eines geplanten Bauvorhabens wird nun eines dieser Gräber freigelegt. Der Grabhügel in Norddorf mit dem friesischen Eigennamen "Naierhuuch" war bereits seit kurz nach Ostern von einem Team um die Archäologin Janna Kordowksi vom  Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein  genauer untersucht worden. Im Laufe des Mai sollen die Grabung abgeschlossen werden.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000126289591/n...r-als-bisher-gedacht
Letzte Änderung: 30 Apr 2021 19:24 von Jupiterl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum