Archäologen auf der Spur einer über 3.000 Jahre alten südamerikanischen Kultur

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
16 Jan 2019 09:54 #1 von Jupiterl
Archäologen auf der Spur einer über 3.000 Jahre alten südamerikanischen Kultur
16. Jänner 2019, 07:00

Die jungsteinzeitliche Machalilla-Kultur ist bislang noch kaum erforscht

Berlin – Von den Zivilisationen, die es in Südamerika vor der Zeit der Inka gab, sind nur die wenigsten jedem ein Begriff. Die Nazca-Kultur ist aufgrund der berühmten Scharrbilder, die sie hinterlassen hat, allgemein bekannt. Manche kennen vielleicht auch noch die Moche- und die Chachapoya-Kultur, doch es gibt noch viele mehr – und wesentlich ältere.

Eine davon haben nun deutsche Forscher genauer zu untersuchen begonnen, wie das Deutsche Archäologische Institut (DAI) berichtet. Die bisher kaum erforschte Machalilla-Kultur, benannt nach einer Region im Nordwesten Ecuadors, existierte von etwa 1.400 bis 800 vor unserer Zeitrechnung. Sie breitete sich entlang der Küste Ecuadors aus und hatte Beziehungen bis ins Hochland und an die nordperuanische Küste.

Systematische Untersuchung
Ein Team der Kommission für Archäologie Außereuropäischer Kulturen des DAI erstellte gemeinsam mit der Päpstlichen Universität in Quito zunächst mit Hilfe einer Drohne und der Auswertung von Luftbildern eine Gesamtkarte für die Bucht von Machalilla und die zwei dort entdeckten Fundorte aus dieser jungsteinzeitlichen Kultur. -

Weiteres:
derstandard.at/2000095783654/Archaeologen-auf-der-Spur-einer-ueber-3-000-Jahre-alten

publications.dainst.org/journals/efb/2151/6534
Powered by Forum