Inka opferten Meerschweinchen mit bunten Ohrringen

Mehr
07 Mai 2019 11:48 #1 von Jupiterl
MEERSCHWEINCHEN-MUMIEN
:
Inka opferten Meerschweinchen mit bunten Ohrringen

Im südperuanischen Tambo Viejo stießen Archäologen auf eine äußerst seltene Art von Mumien: Meerschweinchen. Manche von ihnen trugen sogar Ohrringe aus bunten Bändern. Die Inka opferten sie vermutlich, um göttlichen Schutz für die Gebäude zu erbitten, die über den toten Tieren errichtet wurden.
07.05.2019 von Verena Leusch

Dass die Inka Menschen – sogar kleine Kinder opferten – ist bekannt. Wesentlich öfter brachten sie aber Tiere dar, um ihre Götter gewogen zu stimmen. Lidio Valdez, Archäologe am Institut für Andenforschung im kanadischen Edmonton, berichtet nun von einer besonderen Variante dieser Kultpraktik. Im südperuanischen Tambo Viejo, einem Verwaltungszentrum der Inka, grub er gemeinsam mit seinem Team 100 Meerschweinchenmumien aus. Was das Ganze noch ungewöhnlicher macht: Viele der Opfertiere waren sorgfältig für das Jenseits zurechtgemacht. Bunte Bänder schmückten ihre Ohren und Hälse. Einige waren in Baumwolltücher gehüllt begraben worden.

Das geschah vor etwa 480 Jahren, wie Radiokarbondatierungen von Holzkohlestücken ergaben, die die Archäologen bei den Meerschweinchen gefunden haben. Zu jener Zeit – um 1535 – hatten die Spanier den nördlichen Teil des Inkareichs mit seiner Hauptstadt Quito bereits erobert. Den Süden begannen sie gerade erst zu erkunden. Anscheinend ahnten die lokalen Stammesoberen dort nicht, dass auch sie bald ihre Macht verlieren würden. In Tambo Viejo investierten sie offenbar bis zuletzt noch in größere Bauprojekte. Die pelzigen Nager dienten ihnen dabei wohl als Bauopfer, denn sie befanden sich unterhalb der Fußböden. Auf Spuren weiterer Rituale, die diese »Grundsteinlegungen« begleitet haben, stießen die Forscher – wahrscheinlich gehörte ebenso ein Festessen dazu, schreiben sie im Fachmagazin »International Journal of Osteoarchaeology«.

Weiteres:
www.spektrum.de/news/inka-opferten-meers...en-ohrringen/1643374

onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/oa.2755
Es bedanken sich: Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum