Bizarrer Fund: Kinder, die Totenschädel als Helme trugen

Mehr
22 Nov 2019 21:10 #1 von Jupiterl
MAKABRE KOPFBEDECKUNG
Bizarrer Fund: Kinder, die Totenschädel als Helme trugen
22. November 2019, 16:44

Vor 2.100 Jahren an der Pazifikküste Ecuadors beigesetzte Kleinkinder weisen auf rätselhafte Rituale hin

Wissenschafter haben in Ecuador einen außergewöhnlichen und bisher weltweit einzigartigen Fund gemacht: Die Köpfe zweier vor rund 2.100 Jahren beerdigter Kleinkinder trugen die Schädelknochen von älteren Kindern als Kopfbedeckung. Warum die Kinder diese bizarren "Helme" aufhatten, stellt für die Forscher ein Rätsel dar.

Entdeckt wurden die beiden Skelette in zwei Gräbern neben neun weiteren, aber vergleichsweise unauffälligen Beisetzungen an einer Ausgrabungsstätte der Guangala-Kultur in Salango an der Pazifikküste des südamerikanischen Landes. Wie die Wissenschafter um Sara Juengst von der University of North Carolina at Charlotte und der Universidad Técnica de Manabí im Fachjournal "Latin American Antiquity" schreiben, stammte der "Schädelhelm" des ersten Grabes von einem vier bis zwölf Jahre alten Kind, der ursprüngliche Besitzer der zweiten knöchernen "Kopfbedeckung" war zum Todeszeitpunkt zwischen zwei und zwölf Jahre alt. Genauer lassen sich diese Altersangaben zumindest vorerst nicht beziffern.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000111361888/b...del-als-helme-trugen

www.cambridge.org/core/journals/latin-am...E9FB0C7D2308878FAC9C

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum