Vor 9.000 Jahren war die Großwildjagd keine Männerdomäne

Mehr
05 Nov 2020 15:23 - 05 Nov 2020 22:02 #1 von Jupiterl
WEIBLICHES WEIDWERK
Vor 9.000 Jahren war die Großwildjagd keine Männerdomäne
Thomas Bergmayr 5. November 2020, 07:00

Eine Entdeckung in Südamerika belegt, dass in der Jungsteinzeit gemischtgeschlechtliche Jagdgesellschaften an der Tagesordnung waren

Über das Bild, das sich Forscher von frühen Jäger- und Sammlergesellschaften machen, herrschte hinsichtlich der Aufgabenverteilung lange Zeit weitgehende Einigkeit: Die Männer waren für die Jagd zuständig, die Frauen besorgten das Sammeln und kümmerten sich um den Nachwuchs und die Alten. Ganz so eindeutig dürfte die Rollenzuteilung freilich nicht überall ausgesehen haben: Ein jungsteinzeitlicher Fund in den südamerikanischen Anden enthüllte kürzlich ein etwas differenzierteres Bild.

Im Jahr 2018 stießen Archäologen um Randy Haas von der University of California, Davis, auf der Altiplano-Hochebene im heutigen Peru auf zwei rund 9.000 Jahre alte Beisetzungen. Beide Gräber an der Ausgrabungsstätte Wilamaya Patjxa enthielten unter anderem Jagdwaffen, Projektilspitzen und Werkzeuge zur Verarbeitung großer tierischer Beute. Objekte, die Verstorbenen ins Grab mitgegeben wurden, sind nach bisherigen Erkenntnissen üblicherweise auch diejenigen, die für die Beigesetzten zu Lebzeiten eine wichtige Rolle gespielt hatten. Man kann also davon ausgehen, dass hier zwei Jäger zur letzten Ruhe gebettet wurden.

Weiter:
www.derstandard.at/story/2000121445535/v...keine-maennerdomaene

advances.sciencemag.org/lookup/doi/10.1126/sciadv.abd0310
science.orf.at/stories/3202743/

Interessant: Beide Beiträge legen "vor 9000 Jahren" in die "Jungsteinzeit"!
Letzte Änderung: 05 Nov 2020 22:02 von Jupiterl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2020 22:54 #2 von Ariadne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2020 23:04 #3 von Ariadne
Buch zum Thema Geschlechterrollen:
J. E. Fries - U. Rambuschek - G. Schulte-Dornberg (Hrsg.), Science oder Fiction? Geschlechterrollen in archäologischen Lebensbildern, Frauen - Forschung - Archäologie, Band 7 (Münster 2007)

femarc.de/femarcedition/buecher.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum