Spektakuläre urzeitliche Felsenmalereien im Amazonasurwald entdeckt

Mehr
06 Dez 2020 16:52 #1 von Jupiterl
RÄTSELHAFTER DSCHUNGELFUND
Spektakuläre urzeitliche Felsenmalereien im Amazonasurwald entdeckt
6. Dezember 2020, 15:00

Auf einer 13 Kilometer langen Felswand in Kolumbien erstreckt sich eine bis zu 12.500 Jahre alte Gemäldegalerie

Zwischen 15.000 und 18.000 Jahre ist es nach weitgehendem Konsens unter Fachleuten her, dass Menschen damit begonnen haben, den amerikanischen Doppelkontinent von Sibirien her über die Beringia-Landbrücke zu besiedeln, vermutlich in mehreren Wellen und auf durchaus komplexen Pfaden. Die ersten Kulturen der Neuen Welt drangen dabei auch recht flott nach Mittel- und Südamerika vor: Genanalysen von präkolumbischen menschlichen Überresten belegten 2016, dass vor etwa 14.000 Jahren gerade einmal 1.500 Jahre nötig waren, um das Gebiet des heutigen Chile zu erreichen.

Frühe Siedler im Amazonasgebiet
Auch in den südlichen Randgebieten des tropischen Amazonasbeckens haben sich Menschen niedergelassen, und zwar deutlich früher als man lange Zeit angenommen hatte. Gestützt auf einige Funde gehen Forscher davon aus, dass bereits vor mindestens 10.000 Jahren im südwestlichen Amazonasgebiet Landwirtschaft betrieben wurde. Die Bewohner der heute bolivianischen Moxos-Ebene bauten damals Maniok, Kürbis, Erdnüsse sowie einige Bohnen- und Paprikaarten an. Bis zur Ankunft der Europäer dürften in diesen Gebieten mehr als 400.000 Quadratkilometer von bis zu einer Million Menschen besiedelt gewesen sein.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000122114212/s...asdschungel-entdeckt

www.exeter.ac.uk/news/research/title_829032_en.html
www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1040618220301907
www.bbc.com/news/world-latin-america-55172063

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum