Ampass, gewaltiges Gräberfeld

  • Ariadne
  • Ariadnes Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
11 Jul 2020 23:00 #1 von Ariadne
Ampass, gewaltiges Gräberfeld wurde erstellt von Ariadne
Gewaltiges Gräberfeld in Ampass harrt weiterer Forschung

320 (!) Urnen aus der Hallstattzeit haben Archäologen am Widenfeld in Ampass bisher geborgen – Zeugnis einer vielfältigen Bestattungskultur.
Von Michael Domanig

Ampass – Für Archäologen zählt Ampass zu den spannendsten, fundreichsten Orten Tirols. Dass am Palmbühel (Kirchbühel) einst eine spät­antike und frühmittelalterliche Höhensiedlung stand, ist z. B. längst bekannt, wie Johannes Pöll vom Bundesdenkmalamt erklärt. Und Anfang der 2000er-Jahre zeigten erste Grabungen am gegenüberliegenden Widenfeld, dass auch dort mit vielen Funden zu rechnen sein würde.

Als die Brennerbasistunnelgesellschaft (BBT SE) 2008/09 damit begann, auf der „Wi­dumdeponie“ Aushubmaterial zu schütten, war ein archäologisches Begleitprojekt selbstverständlich. Im so genannten Wiesentälchen nahm man damals aber keine größeren Strukturen wahr.

Die zweite Stufe des Deponieprojekts erfuhr durch die Archäologie dann jedoch eine massive Veränderung: Denn die Firma Ardis entdeckte 2017 bei Grabungen im Wiesentälchen ein riesiges hallstattzeitliches Brandgräberfeld. Für die BBT SE bedeutete dies deutlich eingeschränkte Deponierungsmöglichkeiten. „Wir haben uns darauf geeinigt, dass die Schüttung im Tälchen fortgesetzt wird, die archäologische Zone aber erhalten und das Widenfeld selbst ausgespart und für künftige Forschung zugänglich bleibt“, fasst Pöll zusammen.

Mehr unter:
www.tt.com/artikel/17131118/gewaltiges-g...kol0lCb3C631ot_n8V4U

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum