Archäologen könnten auf vergessene antike Hauptstadt gestoßen sein

Mehr
19 Okt 2018 12:26 #1 von Jupiterl
Archäologen könnten auf vergessene antike Hauptstadt gestoßen sein
19. Oktober 2018, 11:21

Ausgrabungen am Sirkeli Höyuk in der Türkei fördern komplexe Stadtanlage zutage

Bern/Ankara – Sirkeli Höyuk ist vielleicht nicht unbedingt ein Name, den durchschnittlich geschichtsinteressierte Menschen sofort parat haben. Gelegen im Südosten der Türkei nahe der Millionenmetropole Adana, handelt es sich aber um einen Ort mit Geschichte: Es ist ein Hügel, der etwa von 5.000 vor unserer Zeitrechnung bis zur Zeitenwende durchgehend besiedelt war.

Neue Entdeckungen
Seit den 1990er Jahren wurden dort vermehrt archäologische Ausgrabungen durchgeführt. Nun hat ein schweizerisch-türkisches Team dort eine antike Stadtanlage entdeckt. Das Forscherteam unter der Leitung der Universität Bern stieß mit Hilfe von geophysikalischen Prospektionen und Oberflächenbegehungen auf eine ausgedehnte Unterstadt mit einstmals dichter Wohnbebauung und eine Oberstadt, die auf zwei Bergrücken liegt respektive lag. Im Zentrum findet sich eine Nekropole mit Kammergräbern.

Die städtischen Bereiche bilden laut den Forschern eine für diese Region bisher einzigartige, 80 Hektar große Stadtlandschaft. Nach Angaben von Mirko Novak vom Institut für Archäologische Wissenschaften der Uni Bern waren sowohl die Unter- als auch die Oberstadt von einem doppelten Stadtmauerring und einem Graben umgeben, der auch die Zitadelle, die seit längeren schon bekannt ist, einfasste.

Weiteres:
derstandard.at/2000089644632/Archaeologen-koennten-auf-vergessene-antike-Hauptstadt-gestossen-sein

www.sirkeli.ch/
Es bedanken sich: Karl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2018 12:30 #2 von Jupiterl
Es bedanken sich: Carolus, archaeologieforum.at

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum