Bemalte Straußeneier als antike Luxusgüter

Mehr
09 Apr 2020 11:31 #1 von Jupiterl
Bemalte Straußeneier als antike Luxusgüter wurde erstellt von Jupiterl
Analyse
Bemalte Straußeneier als antike Luxusgüter
Online seit heute, 6.00 Uhr

Vor 5.000 Jahren waren reich verzierte Straußeneier im Mittelmeerraum ein begehrtes Luxusgut. Eine aktuelle Analyse von erhaltenen Exemplaren zeigt: Sie wurden unter großen Mühen gesammelt und legten oft weite Wege zurück.

Fein geschwungene Blütenblätter, detailliert gekratzte Widderköpfe und kunstvolle Bemalungen: Dekorierte Straußeneier wurden während der Bronze- und Eisenzeit von den Eliten mediterraner Zivilisationen hochgeschätzt. Funde stammen etwa aus Gräbern in Italien und Griechenland, wo sie neben anderen Beigaben – vermutlich als Zeichen für den Status der Verstorbenen – deponiert wurden.

Fest steht, dass der flugunfähige Vogel an diesen Orten damals nicht heimisch war. Er lebte im Mittleren Osten und in Nordafrika. Wahrscheinlich wurden die riesigen Eier von dort importiert. Genaueres wusste man bisher aber nicht, schreiben die Forscherinnen und Forscher um Tamar Hodos von der University of Bristol in ihrer in „Antiquity“ erschienenen Studie, weder ob die Eier schon bemalt gehandelt oder erst von lokalen Kunsthandwerkern verziert wurden noch ob sie erst vor Ort ausgeblasen wurden.

Weiteres:
science.orf.at/stories/3200527/

dx.doi.org/10.15184/aqy.2020.14

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum