Vorderasien, Syrien, Tierhaltung schon vor 13.000 Jahren?

  • Ariadne
  • Ariadnes Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
15 Sep 2022 22:28 - 15 Sep 2022 22:29 #1 von Ariadne
Tierhaltung schon vor 13.000 Jahren? Neue Studie widerspricht Lehrmeinung
Von Walter Willems

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 Illustration einer Hütte aus dem Epipaläolithikum, vor der Dung gesammelt wurde. Quelle: Andrew Moore

In einem Ort in Vorderasien wurde einer Studie zufolge wohl schon vor fast 13.000 Jahren Vieh gehalten. Der früheste Beleg für Tierhaltung könnte - sollte er bestätigt werden - eine Lehrmeinung ins Wanken bringen. Den entscheidenden Hinweis lieferten Kot-Überreste. Bisher gingen Anthropologen davon aus, dass die Menschheit im Lauf der Geschichte zuerst Ackerbau entwickelte und erst später Viehhaltung betrieb. Daran weckt ein internationales Forschungsteam nun Zweifel. Es geht davon aus, dass die Bewohner der im heutigen Syrien gelegenen Siedlung Abu Hureyra schon vor fast 13.000 Jahren Tiere hielten - wenn auch nur zeitweise und in geringem Umfang. Dies sei der bislang früheste Hinweis auf Tierhaltung, schreibt das Team um Alexia Smith von der University of Connecticut nach Analysen von Dungresten im Fachmagazin „PLOS One“
Abu Hureyra lag im heutigen Nordsyrien am Ufer des Euphrat. Die Siedlung musste Anfang der 1970er Jahre rasch ausgegraben werden, bevor sie 1974 vom Assad-Stausee überflutet wurde. Bewohnt war der Ort ab vor etwa 13.300 Jahren - in den folgenden Jahrtausenden vollzog sich in der Region, die zum Fruchtbaren Halbmond zählt, der Übergang vom Jagen und Sammeln zu Ackerbau und Viehhaltung.

Ausführlich unter:
www.welt.de/wissenschaft/article24107089...K0t3vTljeUAE7UQ7L2CI
Letzte Änderung: 15 Sep 2022 22:29 von Ariadne.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum