Vormenschen wie Lucy waren dümmer als moderne Gorillas

  • Jupiterl
  • Jupiterls Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
Mehr
18 Nov 2019 21:13 #1 von Jupiterl
KEINE INTELLIGENZBESTIE
Vormenschen wie Lucy waren dümmer als moderne Gorillas
Thomas Bergmayr 18. November 2019, 17:56

Das Gehirn von Australopithecus afarensis war offenbar weitaus schlechter durchblutet, als es die Hirne moderner Menschenaffen sind

In der äthiosemitischen Sprache Amharisch wird sie Dinkinesh genannt, "die Wunderbare", die restliche Welt kennt sie freilich als "Lucy" – eines der berühmtesten vormenschlichen Individuen überhaupt. Ihre Überreste wurden 1974 im Afar-Dreieck in Äthiopien am Ufer eines längst versiegten Gewässers von dem US-amerikanischen Paläoanthropologen Donald Johanson entdeckt, von zeitgenössischen Raubtieren glücklicherweise unberührt. Dies dürfte einer der Hauptgründe gewesen sein, warum die 3,2 Millionen Jahre alten Gebeine ein zwar nicht komplettes (rund 40 Prozent davon sind erhalten), aber sehr gut interpretierbares Skelett eines Australopithecus afarensis ergaben.

Umstrittene Zuordnung
Die Erstbeschreibung von Lucy sorgte zunächst für Diskussionen, unter anderem weil die weltbekannten Paläoanthropologen Mary Leakey und Richard Leakey Einspruch erhoben. Mittlerweile gilt die Zuordnung allerdings als gesichert. Ob Lucy bzw. Australopithecus afarensis jedoch tatsächlich einen direkten Vorfahren des modernen Menschen repräsentiert, ist nach wie vor unbewiesen. Zumindest aber wird eine unmittelbare Verwandtschaft mit der späteren Gattung Homo angenommen. Seinen prominenten Namen erhielt das Lucy-Fossil übrigens von dem bekannten Beatles-Song Lucy In The Sky With Diamonds, der am Tag der Entdeckung im Forschercamp mehrfach vom Tonband abgespielt wurde.

Weiteres:
www.derstandard.at/story/2000111208659/v...ein-moderner-gorilla

royalsocietypublishing.org/doi/10.1098/rspb.2019.2208
Powered by Forum