9. Mai!! Andrew Fitzpatrick: From the Alps to Stonehenge. The story of the Amesbury Archer

  • archaeodingsda
  • Autor
  • Offline
  • hat schon > 20 Beiträge
Mehr
07 Mai 2012 19:48 - 11 Mai 2012 12:07 #1 von archaeodingsda
Vortrag Do, 10. Mai 2012, 18 Uhr, Hs 7. Andrew Fitzpatrick: From the Alps to Stonehenge. The story of the Amesbury Archer

Herr Prof. Fitzpatrick wird über den Amesbury Archer, nach dem Ötzi wohl das bekannteste Einzelindividuum des europäischen Neolithikums, berichten und diesen wichtigen Fund in einen größeren europäischen Zusammenhang stellen. Näheres siehe unten bzw. im Anhang.

Diesen hochkarätigen Vortrag bitte in den Terminkalender eintragen. Wir würden uns über zahlreiche Vortragsbesucher freuen!

[img size=400]http://http://www.unet.univie.ac.at/~a0605641/wp-content/plugins/download-monitor/download.php?id=AmbArch.jpg

---
Do, 10. Mai 2012, 18 Uhr c.t., Hörsaal 7
Vortrag auf Einladung des AK Neolithikum/Bronzezeit
Andrew P. Fitzpatrick
(Wessex Archaeology)
„From the Alps to Stonehenge: The story of the Amesbury Archer“

Nur etwa 5 km von Stonehenge entfernt, wurde im Jahr 2002 der Amesbury Archer, eine
herausragende glockenbecherzeitliche Bestattung, geborgen. Aufgrund zahlreicher qualitativ
hochwertiger Beigaben, teilweise aus Gold, gilt das Grab als reichste Bestattung der
Glockenbecherkultur
.
Der Amesbury Archer – wegen steinerner Armschutzplatten und Pfeilspitzen so benannt – ist
gemäß naturwissenschaftlichen Analysen allerdings nicht auf den britischen Inseln
aufgewachsen. Aus dem Alpenraum (Österreich, Schweiz oder Deutschland) stammend,
brachte er vor etwa 4300 Jahren Kenntnisse der Kupfermetallurgie nach England.
Doch warum wurde der mysteriöse „Fremde“ gerade bei Stonehenge bestattet?
Letzte Änderung: 11 Mai 2012 12:07 von archaeodingsda.
Es bedanken sich: Jahelle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Forum