wiss. mitarbeiter/in

Dienstgeber

Univ. Göttingen

Ort

Göttingen

Land

Germany:DE

Kontaktemail

Sektor

Lehre und Forschung

Link zu weiterführenden Informationen

Anzahl der ausgeschriebenen Stellen: 1

Ist die Stelle unbefristet

nein

Befristet auf

24

Teilzeit

Arbeitsstunden pro Woche

20

Bruttojahresgehalt in Euro (Mindestgehalt)

(Höchstgehalt)

Beginn der Bewerbungsfrist

Ende der Bewerbungsfrist

2019-01-15
Qualifikationen

Ausbildung

BA

Berufserfahrung

keine

Führerschein erforderlich?

nein

Beschreibung der Stelle
https://www.uni-goettingen.de/de/305402.html?cid=13988

wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)

Einrichtung: Archäologischen Institut (ID 13988)

Ansprechpartner: Herr Prof. Dr. Achim Arbeiter

Besetzungsdatum: 01.04.2019

Veröffentlichungsdatum: 29.11.2018

Am Archäologischen Institut, Abt. Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte, der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.04.2019 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von zwei Jahren bis zum 31.03.2021 zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das Aufgabenfeld umfasst u. a. die Mitwirkung an den Lehrveranstaltungen (5 Semesterwochenstunden) gem. § 31 NHG und bei den Leistungsprüfungen. Ein Engagement bei der Pflege der Lehrressourcen (Bildarchiv, Bibliothek) ist erwünscht.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Erwünscht sind eine Promotion im Fach Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte oder unter einer Fachbezeichnung mit ähnlicher Denomination und entsprechenden Inhalten und gegebenenfalls außerdem ein selbständig vertretener, gern durch eigene Forschung dokumentierter Schwerpunkt im (früh-)byzantinischen Bereich. Lehr- und Publikationserfahrung wären von Vorteil.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 15.01.2019 ausschließlich in elektronischer Form erbeten an Georg-August-Universität Göttingen, Archäologisches Institut, Abt. Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte, Nikolausberger Weg 15, 37073 Göttingen, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Achim Arbeiter, Telefon: 0551-397470, E-Mail w. o., zur Verfügung.
Anforderungen für BewerberInnen
Achtung - da unter 'wünschenswert' Doktorat gelistet, bedeutet "abgeschlossenes Studium" eventuell MA oder Gleichwertiges