wiss. mitarbeiter/in

Dienstgeber

Univ. Hamburg

Ort

Hamburg

Land

Germany:DE

Kontaktemail

Sektor

Lehre und Forschung

Link zu weiterführenden Informationen

Anzahl der ausgeschriebenen Stellen: 1

Ist die Stelle unbefristet

nein

Befristet auf

36

Teilzeit

Arbeitsstunden pro Woche

20

Bruttojahresgehalt in Euro (Mindestgehalt)

(Höchstgehalt)

Beginn der Bewerbungsfrist

Ende der Bewerbungsfrist

2019-01-21
Qualifikationen

Ausbildung

BA

Berufserfahrung

wenig

Führerschein erforderlich?

nein

Beschreibung der Stelle
https://www.uni-hamburg.de/uhh/stellenangebote.html

* Hamburgisches Hochschulgesetz
** Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden
Fakultät/Fachbereich:
Geisteswissenschaften/Kulturwissenschaften
Seminar/Institut:
Archäologie und Kulturgeschichte des antiken Mittelmeerraumes
Ab dem 01.04.2019 ist die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters ge-mäß § 28 Abs. 1 HmbHG* zu besetzen.
Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.**
Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von zunächst drei Jahren.
Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Aufgaben:
Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es be-steht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.
Aufgabengebiet:
Lehre im Umfang von 2 SWS; Unterstützung von Feldforschungsvorhaben des Instituts für Archäologie und Kulturgeschichte des antiken Mittelmeerraums (insbesondere der Miletgrabung); Unterstützung von Publikationsvorhaben, auch durch Übersetzungen in das Tür-kische; allgemeine Serviceleistungen für das Institut (Unterstützung bei der Organisation von Tagungen, Vortragsveranstaltungen u. ä.).
Einstellungsvoraussetzungen:
Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums. Erfahrung in der archäolo-gischen und/oder bauhistorischen Feldforschung; sichere Beherrschung (mündlich und schrift-lich) der türkischen Sprache; gute Kenntnisse der deutschen Sprache, EDV-Kenntnisse.
Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewer-bern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr Christof Berns, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schauen Sie im Internet unter www.uni-hamburg.de nach.
* Hamburgisches Hochschulgesetz
** Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellari-scher Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 24.01.2019 an: Universität Hamburg, Fakultät für Geisteswissenschaften, Institut für Archäologie und Kulturgeschichte des antiken Mittelmeeraums, Geschäftszimmer, Angelika Wohlers, Edmund-Siemers-Allee 1, West, 20146 Hamburg oder per E-Mail (in einer einzigen PDF-Datei) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Anforderungen für BewerberInnen
deutsche und türkische sprachkenntnisse

bereitschaft zur Teilnahme an Feldforschung in Türkei

Achtung "Abschluss eines Studiums" kann auch MA oder phD bedeuten